Mathematik

Einladung zur Ausstellung "Mathematik zum Anfassen" vom 15. bis 26. Januar 2018

Mathematik am SIBI

Das Fach Mathematik am Sibi ist verstehensorientiert ausgerichtet, d.h. uns ist es besonders wichtig, dass die Schüler sich intensiv mit mathematischen Problemstellungen auseinandersetzen und über Mathematik kommunizieren. Im Rahmen des Unterrichts erhalten die Schüler immer wieder die Möglichkeit zum Austausch über mathematische Fragen und Erkenntnisse. Es werden Anlässe geschaffen, die zu einer intensiven Auseinandersetzung anregen, Einüben von Fertigkeiten ermöglichen und Motivation schaffen.

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis sowie der Erwerb der Kompetenz zu problemlösendem Denken sind grundlegende Aspekte.

Der Einsatz von unterschiedlichen Medien und Materialen beispielsweise Geobretter, Spiegel, Mathe-Dominos oder Theodoliten sowie die Arbeit mit unterschiedlichen Methoden (wie Stationenlernen, Gruppen-Rallyes, Gruppen-Puzzles, Projekten etc.) und in variablen Sozialformen ermöglicht das selbstständige Erarbeiten von Unterrichtsinhalten, besitzen Motivationscharakter und unterstützen die Vernetzung und Vertiefung von Erlerntem.

    So lernt man im Mathematikunterricht nicht „bloß Mathematik“, sondern auch Vieles darüber hinaus:

    • Kooperieren und gemeinsam nach Lösungen zu suchen
    • Problemelöseprozesse zu strukturieren
    • Fehler als Chance zu begreifen
    • Selbstständiges Arbeiten
    • Werkzeuge wie den Taschenrechner und den Computer für die Lösung von Problemen zu benutzen.
    Mathematik zum Anfassen

    Wir freuen uns im Januar 2018 die Wanderausstellung "Mathematik zum Anfassen" zeigen zu können. Seit 1994 werden Ausstellungen  unter dem Titel "Mathematik zum Anfassen" veranstaltet, in denen Besucher mathematische Probleme direkt erleben können und so einen neuen Zugang zur Mathematik erhalten. Insgesamt werden in unserer Aula etwa 25 Exponate zu sehen sein.

    So kann man zum Beispiel entdecken, dass der Weg nach unten nicht immer der schnellste ist, jeden Tag mehrere Mozart-Uraufführungen erleben oder sich in eine riesige Seifenhaut einhüllen lassen. Auch viele „Klassiker“, wie z.B. der Knobeltisch, sind dabei.

    Die Ausstellung ist besonders für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 3 geeignet.

    Aula des Siebengebirgsgymnasiums

    vom 15. bis 26. Januar 2018

    Montag bis Freitag: 8:00 Uhr - 16: 30 Uhr

    Samstag und Sonntag: 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

    Der Eintritt beträgt 2 € pro Kind (ab 6 Jahre) und 3 € für Erwachsene. Für den Besuch der Ausstellung sollten Sie ca. eine Stunde einplanen.

    Wenn Sie die Ausstellung mit einer Schulklasse besuchen möchten, ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Dies können Sie per E-Mail an thohlweck@web.de erledigen. Bitte notieren Sie die Anzahl der Schüler und geben Sie möglichst zwei Terminwünsche an. Wir reservieren für Sie gerne 90 Minuten.

    Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter www.mathematikum-unterwegs.de.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Seit dem Schuljahr 2015/ 2016 bieten wir in den Jahrgangsstufen 6, 8 und 9 für alle Schüler mit besonders guten Leistungen im Fach Mathematik eine Förderstunde an.

    Diese Förderstunde findet einmal wöchentlich parallel zum regulären Mathematikunterricht statt. Alle Klassen des Jahrgangs haben eine gekoppelte Stunde und die für das Förderkonzept ausgewählten Schüler besuchen in dieser Zeit den Förderunterricht bei einem Mathematiklehrer.

    Die Schüler beschäftigen sich mit Aufgaben und mathematischen Inhalten wie z.B Komplexe Zahlen, Zahlentheorie und Graphentheorie, mit denen sie normalerweise erst im Hochschulstudium in Kontakt kommen. Auch Aufgaben aus verschiedenen Mathematikwettbewerben der vergangenen Jahre (bspw. Mathematikolympiade, Känguruwettbewerb) werden bearbeitet.

    Zudem ist diese Stunde auch ein Gewinn für die übrigen Schüler. Während die besonders leistungsstarken Schüler den Profilkurs besuchen, bleibt der restlichen Klasse mehr Zeit zur Vertiefung und Wiederholung der Unterrichtsinhalte.

    Der Projektkurs ist eine Kooperation der Fächer Mathematik und Informatik. Er wird seit 2012/13 angeboten. Algorithmen spielen in beiden Fachgebieten eine wichtige Rolle.

    In dem Projektkurs geht es um das Aufstellen von Algorithmen und deren effiziente Umsetzung mit dem Computer. Zu Beginn werden Grundlagen in der Programmiersprache Python (Variablen, Bedingungen, Schleifen, Methoden) gelegt und anschließend exemplarisch einige Algorithmen und Strategien besprochen, sowie deren Laufzeit und Effizienz abgeschätzt.

    Der zweite Teil des Kurses besteht darin, dass die Schüler einen Algorithmus zu einem komplexen Problem (z.B. die optimale Spielstrategie bei Monopoly oder "Es sind 1000 Punkte gegeben. Finde den kleinsten Kreis, der alle Punkte umfasst!") entwickeln und diesen im Computer implementieren.

    Der Projektkurs Algorithmen steht allen Schülern offen, Informatik-Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt!

    Die Themen der Projektarbeiten 2017 finden sich auf sibi-wiki.de.

    Dieser von den Fachkollegkollegen erstellte Multiple Choice Test umfasst Aufgaben aus allen für die Oberstufe relevanten Themenbereichen. Er dient der Selbsteinschätzung und ermöglicht den Schülern der Jahrgangsstufe 9 eventuelle Defizite in einzelnen Themenbereichen zu erkennen. Den Schülern werden dann gezielte Aufgaben zum Üben und Vertiefen in diesen Themenbereichen bereitgestellt, sodass sie gut vorbereitet in die Oberstufe starten können.

    Auch für die Schüler, die zu Beginn der Oberstufe von anderen Schulen ans Siebengebirgsgymnasium wechseln, wird der Test als Vorbereitung für einen gelungen Einstieg gerne zur Verfügung gestellt.

    Ab der Klasse 7 wird bei Klassenarbeiten ein hilfsmittelfreier Teil durchgeführt, d.h. die Schüler bearbeiten die Aufgaben ohne Taschenrechner und Formelsammlung.

    Somit werden die Schüler frühzeitig an diese Form der Prüfungsaufgaben herangeführt, die sowohl bei den zentralen Klausuren am Ende der Einführungsphase, als auch beim Zentralabitur verbindlich sind.

    Am Sibi wird die Teilnahme an den folgenden Wettbewerben organisiert und begleitet:

    Mathematik-Olympiade (für alle Jgst.)

    Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

    Die Mathematik-Olympiade ist ein jährlich bundesweit angebotener Wettbewerb, an dem über 250000 Schüler teilnehmen. Sie bietet allen interessierten Schülern die Möglichkeit, ihre besondere Leistungsfähigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis zu stellen.

    Känguru der Mathematik

    Das Sibi nimmt nun schon seit 2005 teil und kann sich jedes Jahr über eine Vielzahl an Preisträgern freuen.

    Bonner Mathematikturnier (Oberstufe)

    Das Turnier wird vom Hausdorff Center of Mathematics Bonn organisiert. Jedes Jahr im September treten zahlreiche Teams aus Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern an, um am Ende des Tages als Sieger den Baum des Pythagoras mitnehmen zu dürfen, der dann bis zum nächsten Turnier in der jeweiligen Schule ausgestellt werden darf. Eine Besonderheit des Wettbewerbs besteht darin, dass Teamgeist ganz entscheidend ist, um die anspruchsvollen Aufgaben in der vorgegebenen Zeit zu lösen.

    Bundeswettbewerb Mathematik (vorrangig Oberstufe)

    ist ein anspruchsvoller Hausaufgabenwettbewerb, der aus drei Runden besteht.

    In den ersten beiden Runden haben die SchülerInnen jeweils drei Monate Zeit vier Aufgaben zu lösen. Die dritte Runde findet in Form eines Kolloquiums statt.